Zorn-Bomben

(3042)
Operation_Upshot-Knothole_-_Badger_001

schwer kontrollierbar

Explosionen besitzen eine große Faszination. Man kann sie extrem schwer kontrollieren. Eigentlich geht das überhaupt nur, bevor sie entsteht. Mit Explosionen ist schon viel zerstört worden, sei es versehentlich, wie z.B. bei Gasunfällen, oder gewollt, wie z.B. bei kriegerischen Auseinandersetzungen. Die Alpen wurden immer schon mit Sprengstoff bearbeitet, hier allerdings primär, um sie besser überqueren zu können. Schon Hannibal war damit erfolgreich.

Zorn ist Sprengstoff

Wie schon gesagt, Explosionen lassen sich schwer kontrollieren, deshalb hat Sprengstoff einen zweifelhaften Ruf. Das verbindet den Sprengstoff mit dem Zorn. Zorn ist eine viel gefürchtete Emotion. Sie steht in Verdacht, für das Unheil in dieser Welt verantwortlich zu sein. Und tatsächlich scheint der Zorn bei jeder Form der Aggression beteiligt zu sein. Ist er deshalb aber Ursache?

Zorn ist unser Hauptantrieb

Die Emotion die dafür sorgt, dass wir etwas vorwärts bringen, ist der Zorn. Der Zorn stattet unsere Aktionen mit Energie aus. Sie kennen das aus vielen Hollywood-Filmen: Menschen die am Ende ihrer Kraft angelangt sind, kriegen durch Zorn ganz neue Kräfte. Nur woran liegt es dann, ob der Zorn konstruktiv wirkt oder nicht?

Das ist leicht erklärt, um es umzusetzen braucht es meist ein bisschen Anleitung. Alle Emotionen brauchen Raum um zu leben. Wenn sie den nicht bekommen, hat das Auswirkungen. Wenn ein Mensch sich die Trauer nicht erlaubt, kann daraus eine Verbitterung resultieren. Stellen Sie sich mall den Zorn eines friedlosen Menschen vor …

Was macht man mit friedlosen Menschen? Ich wende Komplementär-Emotionen an, so komme ich wenigstens wieder in ein sinnvolles Gespräch. Diesen Menschen allerdings wieder zum Frieden zu führen, setzt sein Einverständnis voraus.

Was Komplementär-Emotionen sind, wie man sie erzeugt und anwendet, wie man aus Zorn heraus sogar Frieden erzeugt, das erfahren sie in einer Emotional Leadership Ausbildung, der Einstieg in eine neue Lebens- und Arbeitsperspektive!

This post is also available in: Englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.