173

Souveränität im Vertrieb

Entscheidungen werden primär emotional getroffen. So geht es bei kleinen und großen Verhandlungen in unserer Welt darum, wer am Ende die besseren Nerven hat. Manchmal verzögern sich wichtige Entscheidungen über Monate, oder sogar Jahre. Diese Zeiträume kosten nicht nur Zeit und Geld, sondern häufig leiden darunter gute Kundenbeziehungen, die auf wertschätzenden Verhandlungen basieren sollten.  Zur Balance zwischen Käufer und Verkäufer kommt es nicht, in dem sich eine Partei rücksichtsvoll verhält, sondern durch ehrliches und transparentes Verhandeln.

Souveränität ist erlernbar

… und ist bedeutend mehr, als nur die Widerstandskraft in Verhandlungen. Emotional souveräne Verkäufer sind gleichzeitig

  • zuversichtlich
  • entschlossen
  • wachsam
  • unabhängig
  • immun
  • selbstbewusst
  • offen

Mit dieser Kombination steht dem Verkäufer gleichzeitig die Fähigkeit zur Verfügung, die Emotionalität des Verhandlungspartners präzise einzuschätzen.

Wenn die Emotionen bei der Verhandlung am Ende die entscheidende Rolle spielen, dann ist die Beherrschung der Emotionen der Schlüssel zum Erfolg.

Gute Argumente verlieren ihre Kraft, wenn sie emotional unpräzise platziert werden. Preise sollen fair bleiben. Die Preisverhandlungsstrategie verändert sich. Emotional Leadership sorgt mit seiner Ausbildung im bewussten Einsatz souverän erzeugter Emotionen dafür, dass Ihre besten Vertriebsmitarbeiter die Kapazitäten Ihres Unternehmens im Kundengespräch optimal nutzen.

Lernen sie das Konzept von Emotional Leadership kennen: